Kategorie: AUTOREN T–Z

Autoren

Unsere Autoren nach dem Alphabet:   T  |  U  |  V  |  W  |  Z

Autoren T

NIKLAUS TALMAN

Niklaus Talman (*1967) machte seine ersten Schritte auf der Bühne des Basler Stadttheaters und absolvierte 1987–1991 die Schauspielschule in Bern. Er spielte an verschiedenen Stadttheatern und steht immer wieder vor der Kamera. Zu seinen wichtigsten Begegnungen zählt die Zusammenarbeit mit dem polnischen Regisseur Krzysztof Kieslowski. Heute ist er freischaffender Schauspieler und leitet das international anerkannte Talman Ensemble. Niklaus Talman lebt mit seiner Familie in Ueberstorf FR.

Die Tinguely-Clique

ANJA TANNER

Anja Antonia Tanner wurde am 2.12.2000 in Thun geboren. Zusammen mit ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder und ihren Eltern lebt sie in Heimberg. Die Unter- und auch Oberstufenschule absolvierte sie ebenfalls in Heimberg. Zurzeit besucht sie die Prima im Gymnasium Thun Schadau mit dem Schwerpunktfach Biologie & Chemie. Schon als Kind interessierte sie sich für die Natur und deren Vielfalt. Aus diesem Grund zählt auch heute noch das Wandern zu einem ihrer Hobbies. Ausserdem hat sie eine sehr grosse Leidenschaft: Das Zeichnen. Beim Illustrieren von Bildern kann sie ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen.

Naturheilpflanzen-Teebuch «vergriffen»

ROLAND TÄNNLER

Roland Tännler, geboren 1967 in Zürich, lebt und arbeitet als Fotograf in der Limmatstadt – wenn er nicht für Reportagen unterwegs ist. Er realisiert seit über 30 Jahren Porträts und Reportagen für redaktionelle und kommerziel-le Arbeiten und fährt seit dem Teenageralter Rennrad. Regelmässig gelingt es ihm, beide Leidenschaften für seine Arbeit zu vereinen.

Gravelpacking Schweiz, 2024

ELENA THALMANN

Bereits seit der Kindheit ist für Elena Thalmann die Natur von grosser Bedeutung. Mit ihrer Familie war sie oft draussen unterwegs bei Wanderungen, Spaziergängen oder Velotouren. Dies ist heute nicht anders: Beim Triathlon, Muay Thai oder beim Reiten sowie mit dem Velo ist sie im Freien unterwegs. Aus dem Interesse an der Natur hat sie auch die Broschüre über das Gwattlischenmoos als Maturaarbeit erstellt. Auf dieses Projekt wurde sie dank der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Thun aufmerksam, die eine Maturandin oder einen Maturanden suchte, der oder die Interesse hatte, dieses Projekt im Rahmen ihrer Maturaarbeit anzugehen. Die Broschüre ist eine erweiterte Version dieser Maturaarbeit. Im Moment besucht Elena Thalmann das letzte Schuljahr am Gymnasium Thun. Danach wird sie nach Australien gehen und dort Freiwilligenarbeit in einer Naturschutzorganisation leisten.

Naturführer Gwattlischenmoos «vergriffen»

LUZIUS THELER

Luzius Theler arbeitete während mehr als 40 Jahren beim Walliser Boten, davon 24 Jahre als stellvertretender Chefredaktor. Während 16 Jahren war er daneben Walliser Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung. Heute lebt er als freier Journalist und Publizist in Ausserberg. Seine Passion für die Landschaft des Welterbes und die Jagd sowie seine lebendige und bildhafte Sprache machen ihn zum idealen Autor, um die Schönheit des Welterbes in Worte zu fassen.

Seele des Welterbes, 2020
Lärchengold und Gletscherweiss, 2022

VINCENT THELER

Vincent Theler (†) war begeisterter Bergsteiger und versierter Felskletterer, Mitglied verschiedener Bergführergremien und Kursleiter bei Swiss Snow Sport. Ausserdem präsidierte er die Expertenkommission für Unfälle und fungierte als Mitbegründer  von «Là-haut sports de montagne» in Sion. Als Bergführer war er nicht nur im Alpenbogen, sondern auch auf den Vulkanen Chiles, in Kamtschatka oder in Kanada unterwegs. Am 31. Juli 2009 wurde Theler Opfer eines tragischen Bergunfalls.

Cervin / Dent Blanche / Weisshorn, 2012
Matterhorn / Dent Blanche / Weisshorn, 2010


ANDREAS THIEL

Andreas Thiel (*1971) ist Satiriker und lebt nach längeren Aufenthalten in Island und Indien seit 2015 wieder in der Schweiz. Der Degenfechter unter den Schweizer Humoristen analysiert in seinen Bühnenprogrammen, Kolumnen und Essays den Zustand der Welt und ist einer der wenigen Zeitkritiker, die trotz Morddrohungen, Gerichtsklagen und Polizeischutz nie ein Blatt vor den Mund nehmen.

Humor, Hörbuch
Der Humor, 2018 «vergriffen»
Politik & Poetik – Tiefseewimperntusche, 2019 «vergriffen»
Intellekt mich – Der Kaiser ist trotzdem nackt, 2016
HUMOR – Das Lächeln des Henkers, 2015 «vergriffen»

BENI THURNHEER

Seinen hohen Bekanntheitsgrad erreichte Beni Turnheer durch seine TV-Shows TellStar und Benissimo sowie als Fussballkommentator und als Reporter und Platzsprecher bei Olympischen Sommer- und Winterspielen. Er wurde viermal mit dem Prix Walo ausgezeichnet, gewann den Tele-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der elektronischen Medien (2000), den TV-Star als Fernsehpersönlichkeit des Jahres (2007) und wurde ausserdem zum Sportjournalisten des Jahres gekürt (2007). Die Unterhaltungsshow «Benissimo» mit Beni Thurnheer war am 15. Oktober 2022 als einmaliges Event noch einmal auf SRF zu sehen. 

Beni Thurnheer Der Sportreporter und die Philosophen

NICOLAS THOMAS

Nicolas Thomas (*1960) ist Professor für Experimentalphysik an der Universität Bern und leitender Forscher des Colour and Stereo Surface Imaging System (CaSSIS). Er wurde in Shrewsbury, Grossbritannien, geboren und schloss 1986 sein Studium an der Universität York ab. Im Jahr 2003 kam er nach Bern. Er hat sich auf die Entwicklung von Fernerkundungsinstrumenten für die detaillierte Untersuchung von Objekten in unserem Sonnensystem spezialisiert. Zu seinen Hauptinteressen gehören Kometen, die Monde des Jupiters und der Mars.

Bilder vom Mars

HEIDI TIEMER-RICHARD

Das Saanenland spielte im Leben der Autorin, die hier 1926 geboren wurde, stets eine zentrale Rolle. Ihre Grossmutter war Saanerin. Erst als Kind mit zwei Geschwistern, später in ihrem Berufsleben und schliesslich als Frau und Mutter durfte sie stets fühlen: Hier ist unsere Heimat. Selbstverständlich war dies für die Autorin nie. Schon die Arbeit ihres Vaters brachte der Familie mehrere Ortswechsel zwischen Saanen und Bern. Auch in den ersten sieben Jahren ihrer jungen Ehe – drei Töchterchen waren dazugekommen – lebte die Familie in einem Vorort von Bern. Durch Zufall fand ihr Mann eine Arbeit in Gstaad, die ihn stets freute. Erst war er Angestellter, später selbstständig Erwerbender. Im Saanenhaus durften die drei Kinder viel Freiheit erleben. Besuche von Verwandten und guten Freunden brachten immer wieder Anregung und Abwechslung im Familienleben. Heute ist ihr Haus ein Treffpunkt von drei Generationen.

Tulipala – das Leben eines Bergkindes aus Saanen, 2012 «vergriffen»

LAURENT TISSOT

Laurent Tissot ist emeritierter Professor an der Universität Neuenburg, wo er Wirtschafts- und Sozialgeschichte lehrte. Seine Forschungsgebiete umfassen die Geschichte des Tourismus, des Sports und der Freizeit.

Skiland Schweiz: Eine Geschichte, 2023

UELI TOBLER

Verheiratet mit Elisabeth, Vater, Grossvater. Ausbildung in Bern, Erlangen, Zürich, Israel, Unterseen, Boston. 1976 – 2016 Pfarrer der Kirchgemeinde Ins; Studienurlaube Korea / Japan und Rom; Leitung Bäuerliches. Sorgentelefon; Mitglied Careteam Kanton Bern. Heute: Wort-Werker.

Was Anker-Bilder erzählen, 2020
Wort-Steine – Bärndütschi Gedicht

BARBARA TRABER

Barbara Traber, geboren 1943 in Thun, ist freie Autorin und Übersetzerin. Sie hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Sie wohnt in Worb.

Markus Traber – Ohne Rücksicht auf Verluste
Eine Reise nach Ostanatolien, 2018
Die rote Hüsniye, 2015
Artikel zu Barbara Traber in der Berner Zeitung vom 23. Februar 2023

RUEDI TRAUFFER

Ruedi Trauffer, geboren 1950 im Oberaargau, wirkte während über 40 Jahren als Primar- und Reallehrer im Emmental, seit 1977 in Trubschachen. Durch seine Mitarbeit bei den bekannten Kunstausstellungen in seinem Dorf – zuletzt als Kurator – tat sich ihm die Welt der bildenden Kunst auf. Als Nachbar nimmt er seit vielen Jahren Anteil am Schaffen von Pesche Merz.

Natürliche Formen in reinen Farben, 2014

SEPP TRÜTSCH

Sepp Trütsch wurde am 23. Mai 1949 geboren. Er ist seit 1969 verheiratet mit Ida Trütsch-Reichmuth und Vater von zwei Kindern (Josef 1970 und Angela 1973). Nach der Schule entschied er sich für den Beruf des Drogisten. 1970 startete Sepp Trütsch seine mediale Karriere als freier Mitarbeiter bei zwei Tageszeitungen, als Folklore-Mitarbeiter beim Radio und als Produzent, Redaktor und Präsentator von TVSendungen. Heute ist er Hotelier im Hotel Wysses Rössli Schwyz und Inhaber der Arena Wydehof in Birr.

Sepp Trütsch präsentiert Spezialitäten, 2011 «vergriffen»

ADRIAN TSCHANZ

Das Kochtalent Adrian Tschanz (*1985) aus dem Berner Oberland gehört zu den jungen Wilden in der Koch- und Gastroszene. Ob beim Schweizer Fernsehen mit seiner Sendung «Tschanz mit allem» oder im Restaurant Halle 6 in Thun – der Küchenrocker überzeugt mit unerwarteten kulinarischen Kombinationen, gewürzt mit seiner witzigen, frechen und charmanten Art. Seine Spezialität sind Cross-over-Gerichte mit regionalen Produkten.

Tschanz kocht, 2015

HANS MARKUS TSCHIRREN

Hans Markus Tschirren (* 1948) arbeitete als Klassenlehrer an der Primarschule Hinterkappelen und als freier Journalist, vorwiegend für die Sportredaktion des Schweizer Fernsehens SRF. Nach zwei Büchern über das Berner Mattequartier stellt er in seinem neusten Werk jene Gegend vor, in der er seit über fünfzig Jahren lebt – den Wohlensee.

Wohlensee, 2020
Geschichten aus der Matte, 2018
Ittu'me inglisch'e – Matteänglisch, 2016

ANDREAS TURNER

Andreas Turnter (*1956) Journalist und Corporate Publisher, liebt es, sich akribisch auf Interviews mit spannenden Persönlichkeiten vorzubereiten. «Schminkbar»-Gründerin Bea Petri hat es ihm gedankt, indem sie ihm ihr Innerstes öffnete und ihn einlud, in enger Kooperation dieses erstaunliche Buch über ihr ereignisreiches Leben zu schreiben.

Bea Petri – ungeschminkt, 2016

Autoren U

ANDRÉ URWYLER

André Urwyler, geboren 1950 in Bern, aufgewachsen in der Gemeinde Köniz. Primarschule Liebefeld, Progymnasium Bern, Literargymnasium Bern-Kirchenfeld, theologische Fakultät der Universität Bern. Vielfältiges Engagement in der Jugendarbeit (Pfadfinder, Junge Kirche, diverse Jugendklubs und –verbände). Werkstudent als Aushilfelehrer und Taxifahrer. Lernvikariat in Schwarzenburg, Pfarrstellen in Wahlern-Schwarzenburg, Amsoldingen, Köniz und im Seeland. Mitglied in der kantonalen Kirchensynode und Abgeordneter im Schweizerischen Kirchenbund. Aktivitäten schwergewichtig in sozialen Verbänden, Stiftungen und Vereinen. Seit Ende 2014 im «tätigen Ruhestand».
Urwyler ist verheiratet, Vater von drei erwachsenen Kindern, Grossvater und wohnt in der Altstadt von Bern.

Einmal Pfarrer – immer Pfarrer, 2018

Autoren V

MARC VALANCE

Marc Valance (*1943), ursprünglich Verlagskaufmann, ist freiberuflicher Journalist und Publizist und arbeitet für Printmedien und Buchverlage im In- und Ausland. Er hat sich mehrfach mit Schweizer Landwirtschaftsthemen befasst und ist Autor einer Publikation über die Kulturgeschichte der Kuh. Marc Valance ist ein erfahrener Berg- und Skitourengänger. Er ist Mitglied des Zürcher Pressebüros KONTEXT und lebt in Zürich.

Alpwandern, 2011 «vergriffen»
Gelb fahren, 2006 «vergriffen»

GUY VAN DEN LANGENBERGH

Guy Van Den Langenbergh (*1968) begann 1992 seine Karriere als Sportjournalist. 1996 berichtete ervon seiner ersten Tour de France und hat das Rennen seither zwölf Mal begleitet. 2015 veröffentlichte er mit dem Profifahrer Nick Nuyens das Buch «100 keer Vlaanderen, 1913–2016» über die hundertste Ausgabe der Flandern-Rundfahrt. Er arbeitet bei der belgischen Zeitung «Het Nieuwsblad».

Fabian Cancellara, 2016

CORNELIA VEIL

Cornelia Veil lernte in London, Zürich, Utrecht, Stuttgart, Sydney und Innsbruck vielfältiges kulturelles und gesellschaftliches Leben kennen. 2002 hat sie mit ihrer Familie im Appenzellerland eine Heimat gefunden.

Appenzellerland – Smart Basics, 2012 «vergriffen»

BENOÎT VIOLIER

Benoît Violier, Nachfolger von Frédy Girardet und Phillippe Rochat im renommierten Hôtel de Ville in Crissier (VD), war GaultMillau Koch des Jahres 2013 und trug die Ehrentitel «Meilleur Ouvrier de France» und «Compagnon du Tour de France». Er vollendete bei den besten Küchenchefs Europas sein Können und war leidenschaftlicher Jäger. «Die Küche des europäischen Haarwildes» vereint die facettenreichen Fähigkeiten des Meisterkochs zu einem eindrucksvollen Ganzen. Benoît Violier ist 2016 verstorben.

Die Küche des europäischen Haarwildes, 2013

ERWIN VOGEL

Erwin Vogel aus St. Gallen hat bereits den Alp­beizli-Führer St. Gallen/Appenzell verfasst. Im Frühjahr/Sommer 2014 hat er sich erneut auf die Socken gemacht und fast 50 Alpbeizli besucht und fotografiert.

Alpbeizli-Führer Rheintal/Fürstentum Liechtenstein, 2014
Alpbeizli-Führer St. Gallen/Appenzell, 2013

NIKLAUS VOGEL

Niklaus Vogel (*1982) ist Komponist, Produzent, Violinist und Dirigent. Seine Kompositionen wurden unter anderem von Musikern der Londoner Philharmoniker im Air Studio in London aufgenommen. Er lebt mit seiner Familie in Thun.

Marta und Olaf «vergriffen»

ILSE VÖGELI

Ilse Vögeli, geboren 1935, wuchs in der Mühle Biglen auf. Ausbildung zur Säuglings- und Kinderkrankenschwester. Sie arbeitete in der Schweiz, Frankreich und Italien sowie später als Lehrerin an der Krankenpflegeschule Lindenhof in Bern. Sie lebt seit 1977 in Grosshöchstetten.

My Troumbruef, 2013
E Nacht z Venedig, 2012

WERNER VOGT

Werner Vogt gilt in der Schweiz als einer der besten Kenner Winston Churchills. Der Autor, geboren in Brugg AG, studierte nach dem Gymnasium in Aarau an der Universität Zürich Geschichte und Anglistik. Er promovierte bei Prof. Urs Bitterli mit einer Arbeit über das Churchill-Bild in der NZZ (NZZ Libro 1996). Längere und kürzere Sprachaufenthalte führten ihn nach Cambridge (UK), Paris, Florenz und Barcelona. Nach dem Studium wurde er Lokalredaktor beim Badener Tagblatt, anschliessend arbeitete er je fünf Jahre in der NZZ-Auslandredaktion sowie als Korrespondent in Südafrika, wo er über Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Tourismus im gesamten Süden Afrikas berichtete. Nach einem Executive MBA Abschluss an der Universität St. Gallen wirkte er über sieben Jahre als Pressechef für die Schweizer Börse SIX. Seit 2011 ist er Inhaber der Werner Vogt Communications AG, Zumikon ZH. Der Publizist und vielfache Buchautor (Geschichte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft), Kommunikationsspezialist und Reiseleiter publizierte in letzter Zeit die vielbeachteten Sachbücher Winston Churchill und die Schweiz (NZZ Libro, 2015), SWISS – die Airline der Schweiz (NZZ Libro, 2018) sowie den Bestseller Doris Leuthard. Die Staatsfrau mit Charme und Charisma (Weltbild, 2018). Ebenfalls 2029 publizierte er in der Vontobel Schriftenreihe den Essay Leben beschreiben. Über Biografie und Autobiografie. Im selben Jahr erschien seine Sammlung von Spottversen Liebesgrüsse aus Limerick (Weber Verlag).

Winston Churchill Witz und Weisheit, 2021
Liebesgrüsse aus Limerick

MARCO VOLKEN

Der in Milano geborene, in Lugano aufgewachsene und in Zürich lebende Walliser arbeitet vollberuflich als freischaffender Fotograf und Alpinjournalist. Als Autor hat er zahlreiche Bücher zum Alpenraum (mit-)verfasst, darunter zahlreiche SAC-Berg-und Alpinwanderführer.

Die Hütten des Schweizer Alpen-Club
SAC Kalender 2023, 2022, 2019, 2018
Alpinwandern Ossola, 2017
Zentralschweiz / Glarus / Alpstein, 2017
Alpinwandern/Gipfelziele Zentralschweiz/Vierwaldstättersee, 2016
Alpinwandern/Gipfelziele Gotthard, 2014
Alpinwandern Südbünden, 2007

IRMA VON ALLMEN

Irma von Allmen wuchs im Lötschental auf. Schon früh wurde sie mir der Natur und der Sagenwelt des Tals vertraut. Als Kindergärtnerin arbeitete sie später in Domat/Ems GR und Ferden VS. Bis heute trägt sie eine tiefe Begeisterung für die Natur in sich. Ihre märchenhafte Wahrnehmung von Naturphänomenen drückt Irma von Allmen in lebendigen, verspielt-verzaubernden Bildern aus.

Irma von Allmen grandit dans le Lötschental. Enfant déjà, la nature et le monde des légendes la fascinent. Elle exerce son métier d’enseignante de maternelle à Domat/Ems dans les Grisons et à Ferden en Valais. Sa profonde passion pour la nature l’habite encore aujourd‘hui. Elle traduit sa perception de l’univers féerique et des phénomènes naturels en images vivantes, ludiques et envoûtantes.

Helva und der Mantel der Nacht, 2020
Helva et le manteau de la nuit
Helva und das Zaubernetz

CHRISTIAN VON ASTER

Christian von Aster ist eine positive sprachliche Zumutung. Seine inzwischen fast 30 Publikationen ergründen, teils hinter-, teils tiefsinnig die Kapriolen menschlichen Seins zwischen Schalk und Schauder. Wäre nicht dieses Buch, müsste man ihn wohl einen Phantasten aus dem fernen Leipzig nennen.
So aber hat er sich den Titel des literarischen gesamt­helvetischen Herzrouten­rodeoreiters verdient.

Auf der Herzroute, 2023

ALEC VON GRAFFENRIED

Alec von Graffenried, *1962, ist der amtierende Stadtpräsident von Bern. Er ist zudem Präsident der Sektion Bern der Neuen Europäischen Bewegung Schweiz und Präsident der Sektion Bern der NHG Rencontres Suisses. «Mein Bern» ist sein erstes Buch.

Alec von Graffenried – Mein Bern, 2018

FRITZ VON GUNTEN

Fritz von Gunten (1948) ist selbstständiger Berater für Öffentlichkeitsarbeit in der Kulturmühle Lützelflüh. Er engagiert sich seit über 30 Jahren für wirtschaftliche, touristische und kulturelle Belange der Region Emmental und des Kantons Bern.

Sagenhaftes Emmental
Seen- und Seelendlandschaften
Denk mal – Ein Denkmal
366 Tage im Leben von Albert Schweitzer «vergriffen»

ANDREA VON SIEBENTHAL

Andrea von Siebenthal, ist 1979 als zweites Kind von Gottfried und Katharina von Siebenthal in Saanen geboren. Sie besitzt einen Master in journalistischer Kriegsberichterstattung und hat lange als Journalistin und Fernsehmoderatorin gearbeitet, bevor sie mehrere Jahre die Kommunikation einer humanitären Organisation in Genf leitete. Sie arbeitet heute als Dokumentarfilmerin, Autorin und Übersetzerin. Sie hat zwei erwachsene Töchter.

Madame Gstaad, 2022

GOTTFRIED VON SIEBENTHAL

Gottfried von Siebenthal (der IV.) ist im Jahre 1946 im elterlichen Haus am Gstaadplatz geboren. Als langjähriger Geschäftsmann im Familienunternehmen und Gemeindepolitiker hat er die Geschichte Gstaads miterlebt und entscheidend mitgeprägt. Seit Kindertagen sammelt der Lokalhistoriker leidenschaftlich alte Fotos und Geschichten aus «seinem» Dorf. Daraus sind mehrere reich bebilderte Bücher über die Geschichte von Gstaad entstanden, welche in mehrere Sprachen übersetzt worden sind. Gottfried und seine Frau Katharina Imhof aus Liestal haben vier Kinder und neun Grosskinder.

Gstaad – Der Weg zum Weltkurort
Madame Gstaad, 2022

Autoren W

J. HARALD WÄBER

J. Harald Wäber (*1942) hat seine Liebhabereien zum Beruf gemacht, indem er Geschichte, Volkskunde und Dialektologie studierte und anschliessend bis zu seiner Pensionierung als Archivar tätig war. Er arbeitete im Staatsarchiv des Kantons Bern und hierauf in der Burgerbibliothek Bern, die er von 1991 bis 2007 leitete. Im Ruhestand sammelte er in den letzten Jahren bernische Anekdoten, die er in ein gepflegtes Stadtberndeutsch übersetzte und nun präsentiert.

Vo gigele bis gugle, 2015

THOMAS WÄLTI

Thomas Wälti aus Mastrils GR ist vollberuflich Bergführer. Sein Bergsteiger- und Kletterleben führte ihn auf alle Viertausender der Schweiz, im Vorstieg auf alle 1142 Elbsandsteingipfel und in manche Wände rund um die Welt, aber am liebsten ist er immer noch im Fels zwischen Rätikon, Alpstein, Churfirsten und Gonzen unterwegs. Für den SAC schrieb er mehrere Kletterführer.

Glarnerland, 2019
Glarus / St. Gallen / Appenzell, 2018
Graubünden, 2013
Kletterführer Churfirsten – Alvierkette – Fläscherberg, 1995

DANIEL WALTER

Daniel Walter ist Facharzt FMH für Allgemeine Innere Medizin mit Hausarztpraxis in Jenaz (GR) und hat diverse Zusatzausbildungen, so in Sportmedizin, Notfallmedizin sowie in Gebirgs- und Höhenmedizin. Seit Jahren ist er als Notarzt bei der Rega und bei der Alpinen Rettung Graubünden tätig. Walter führte diverse Expeditionen im Himalaya und im Karakorum durch und ist in der Ausbildung von Bergführern und Hüttenwarten (SAC) involviert.

Daniel Walter est spécialiste FMH en médecine interne générale pratique dans son cabinet à Jenaz (GR). Il a suivi de nombreuses formations complémentaires dans les domaines de la médecine sportive, la médecine d’urgence et la médecine de montagne et d’altitude. Depuis des années, il exerce en tant que médecin urgentiste à la Rega et est actif à la Alpine Rettung Graubünden. Walter a dirigé diverses expéditions en Himalaya et à Karakorum et est également impliqué dans la formation des guides de montagne et des gardiens de cabane (CAS).

Il medico specialista FMH di medicina interna generale con studio privato a Jenaz (GR) vanta diverse formazioni supplementari, tra cui in medicina sportiva, medicina d’urgenza, medicina manuale e medicina di montagna e d’alta quota. Da anni è medico di pronto intervento della Rega e attivo presso il Soccorso Alpino Grigioni. Durante varie spedizioni sull’Himalaya, il Karakorum e in America del Nord e del Sud, ha accumulato esperienza nell’assistenza ai compagni di spedizione e alla popolazione locale. Tra le altre cose, partecipa alla formazione di guide alpine, gestori di rifugi (CAS), guide per gite con seniores e pattugliatori di piste.

Diverse Autoren: Erste Hilfe, 2016
Auteurs divers: Guide médical des sports de montagne, 2022
Autori diversi: Primo soccorso, 2017
Auteurs divers: Premiers secours, 2017
Diverse Autoren: Gebirgs- und Outdoormedizin,2022

CHRISTINA WALD

Christina Wald ist eine Illustratorin mit über 20 Jahren Erfahrung in der Illustration von Kinderbüchern. Sie studierte Industriedesign an der Universität von Cincinnati und illustrierte unter anderem das Star-Wars-Rollenspiel und das Kartenspiel «Middle Earth: The Wizards». Ihre Spezialität sind Tierillustrationen sowie die Wissenschaftsvermittlung. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Cincinnati.

Bia entdeckt Afrika
Elin lüftet ein altes Geheimnis 2022
Eline – La petite Elfe des arbres, 2021